Wir lieben unsere Heimat. Wir, das sind fünf friaulische Betriebe, die sich einen Herzenswunsch erfüllen. Die Region Friaul-Julisch Venetien ist ein kleiner Landstrich im Nordosten Italiens, der eingebettet zwischen Österreich und Slowenien liegt und über eine ereignisreiche Geschichte, viel Kultur, Natur und große Wein- und Gastronomietradition verfügt, die zum Großteil noch unentdeckt ist.

Wir begleiten Sie auf Touren voller Emotionen und Sinneseindrücke. Zusammen mit uns echten Friaulern besuchen Sie das Hügelland und die Berge, entdecken Sie neue Gaumenfreuden, unvermutete Landschaften und anregende Düfte. In kürzester Zeit lernen Sie das wahre Friaul kennen und lieben

Latest Causes

Die Betriebe

Schinkenmanufaktur Prolongo

Der alteingesessene Betrieb in San Daniele wird heute von Arianna und Alessio geleitet, die unterstützt durch die Erfahrung ihres Vaters Lucio die Familientradition weiterführen. In den historischen Trockenkammern werden bis heute die köstlichen San Daniele-Schinken nur mit Hilfe der das wundervolle Städtchen umschmeichelnden Meeres- und Bergbrisen luftgetrocknet, wie es die Tradition vorschreibt. Keine künstliche Luftregulierung also, nur die Natur und viel, viel Leidenschaft.

Weiter zur Webseite

Osteria di Villafredda

Eine romantische und eindrucksvolle Location in Loneriacco, einem Ortsteil von Tarcento. Die Inhaber Barbara und Luca sind immer auf Tradition bedacht und kümmern sich aufmerksam und mit größter Sorgfalt um die Details. Das Lokal ist im traditionellen Stil mit besonderem Augenmerk auf Bequemlichkeit eingerichtet: so findet sich beispielsweise mitten im Gastraum ein antiker „fogolar“ (offene Feuerstelle) – der ideale Platz an kalten Winterabenden. Draußen lädt ein großer Hof mit schattigen Lauben und Blick auf die ersten Gipfel des Voralpenlands zum Verweilen ein. Luca ist für die Küche zuständig; er verwendet nur erstklassige Zutaten der Saison und erweckt längst vergessene, typische Düfte und Geschmacksnoten der friaulischen Küche zu neuem Leben.

Weiter zur Webseite

Privatkellerei Mont’Albano

Im Jahr 1985 begann der Betrieb als erste friaulische Kellerei die Umstellung auf biologischen Weinbau. Mauro und Nadia erzählen Ihnen von ihrem Weg zur Erzeugung von Biowein und lassen Sie die autochtonen Weinsorten kosten, die ohne den Zusatz von Sulfiten hergestellt werden. Die Kellerei liegt im wunderschönen Becken der Colli Orientali in Savorgnano am Ufer des Torre. Der angeschlossene Agrotourismus bietet bequeme Zimmer mit Blick auf die Weinberge und die wundervollen Julischen Voralpen.

Weiter zur Webseite

Schmetterlingshaus

Das Schmetterlingshaus in Bordano ist der größte und bedeutendste Tropenhauskomplex in Italien. In klimatisierten Glashäusern werden auf insgesamt rund 1.000 m² drei verschiedene Arten des tropischen Regenwalds nachempfunden: der afrikanische, der südostasiatische und der des Amazonasgebiets. Hunderte Schmetterlinge fliegen frei um die Besucher herum und dank weiterer Tierarten entstehen vollständige Ökosysteme. Ganz nach dem Motto: In einer Stunde um die ganze Welt! Betreiber des  Schmetterlingshaus ist eine Gruppe von „Naturprofis“, die sich Farfalle nella testa, nennt und sich mit Wissenschaftskommunikation, insbesondere der Naturwissenschaften befasst.

Weiter zur Webseite

Agrotourismus Al Tulin

Ennio, Gabri, Asia und Daniel haben Ihren Traum in Montanars, einem kleinen Dorf am Fuße des Monte Cuarnan verwirklicht. Ihr Agrotourismus bietet nicht nur ausgezeichnete Küche, sondern ist auch Ausgangspunkt für zahlreiche Spazier-und Wanderwege durch die Wälder. Aus der Milch ihrer Kühe stellen Sie phantastische Käsespezialitäten her, die Sie kosten und auch direkt kaufen können. Während der Sommermonate zieht die ganze Familie auf die Confin-Alm an der Grenze zum Naturpark Julische Voralpen. Dort, inmitten dieser unberührten Natur, kann man Rehe, Gämsen, Steinböcke, Murmeltiere und auch Steinadler beobachten.

Weiter zur Webseite